.

Ergebnisse und Meilensteine der letzten Jahre

*********************************************************************************************************

2008/2009

28.01. - 03.02.2009 Canmore/Kanada - Junioren Weltmeisterschaft

Ich möchte mich bei allen für die lieben Glückwünsche bedanken.
Das war ein unbeschreibliches Gefühl, diese alle zu lesen, zu hören
oder auch von anderen übermittelt zu bekommen. Und Ihr habt
wirklich jede Möglichkeit genutzt, sie mir zu übermitteln:
beieindruckend.
Außerdem möchte ich hiermit die Chance nutzen, mich bei allen, die
zu meinem Erfolg beigetragen haben, zu bedanken.
Wem gebührt der größte Dank? Allen!
- meiner Familie, meinem Freund und seiner Familie, ohne Sie würde
ich heute kein Biathlon mehr betreiben
- meinen derzeitigen Trainer und auch an alle vorangegangen Trainern,
die mir alles beigebracht haben, was ich im Sport wissen muss
- wirklich Jedem, der mir im Leben geholfen hat, wie Freunde,
Betreuer, Techniker, ehemalige Lehrer und Erzieher,
Physiotherapeuten und Ärzte, Arbeitgeber, Vereinskameraden, Sponsoren, Trainingskameraden und einfach allen netten Leuten.

Herzlichsten Dank
Eure Lisa

Bronze-Medaille im Einzel bei der Junioren-Weltmeisterschaft !!!

Ich wollte zur Weltmeisterschaft aufs Treppchen und habe es gleich
beim ersten Wettkampf geschafft.
Wen interressiert dann noch, dass am Vormittag der Schlagbolzen an
meinem Gewehr gebrochen ist, die Techniker das in Windeseile reparieren
mussten und meine Waffe im Wettkampf "nur" einen Aussetzer hatte.

Alles unwichtig! Ich bin dort, wo ich hin wollte! Und überglücklich.

Sprint: Nicht mein Tag! Ich bin mit Halsschmerzen aufgewacht und hatte
wirklich Angst: Jetzt werde ich krank. Im Rennen ging es besser als
erwartet, doch der dicke Hals hat mir arg zu schaffen gemacht. 
Dann hat ich auch noch das ultimative Erlebnis am Stand: Ich hatte
mich gerade hingelegt und ein paar Rasten am Diopter verstellt, weil
ich ganz schlimmen Sturm am Skistand hatte, als auf einmal die
Nachbarmatte über mich h
inweg flog. Ein Schlag von rechts und ich wusste: Ich muss noch mehr verrasten. Ein Schuss gemacht
und der Wind drehte wieder in die komplett andere Richtung. Von den ganzen Kampfrichtern um mich rum habe ich beim
erneuten Verstellen meiner Waffe und dem restlichen Schießen nichts mitbekommen. Platz 13
Zumindest war ich Sieger der Herzen in diesem Rennen!

Verfolgung: Platz 9 mit 5 Schießfehlern und damit drittbeste Deutsche. .

Staffel: Ich bin einfach nur glücklich, dass ich starten durfte. Im
Liegendschießen war die Aufregung einfach zu groß und es hat nicht
funktioniert. Ich hab noch mal alles versucht, aber die Tschechen
waren einfach souverän.

3. Platz - darauf kann man trotzdem stolz sein.





Einige Bilder in höherer Auflösung in der Galerie.

.

Europameisterschaft UFA/Russland (28.02. - 04.03.2009).

Ich darf noch einmal bei den Juniorinnen starten, deshalb werde ich wohl in den Übertragungen von Eurosport nicht zu sehen sein.
Alle Wettkämpfe aber im Live-Ticker von http://services.biathlonresults.com/datacenter.aspx.

Samstag, 28.02 Sprint    -   Platz 5 Juniorinnen

Sonntag, 01.03.Verfolgung  - Platz 10
Mit meinen Gedanken war ich wohl sonstwo - 7 Fehler.

Dienstag, 03.03. Einzel  - Platz 13
Da nützt die gute Laufzeit nicht, wenn ich wieder 6 Fehler schieße.

(Mittwoch, 04.03. 7.00 Uhr Staffel)

Bild von der Sprint-Siegerehrung in der Galerie groß.


Kulturschock Russland

Wahrscheinlich kann man das alles nur glauben, wenn man es gesehen hat. Für mich ist Russland jedenfalls der absolute Kultur-
schock. Die Anreise ist
hier
 beschrieben. Fast so geht es weiter. Elendsecken gibt es hier, wie man sie in Europa sonst nicht kennt.
Reichtum auch. Der Schnee ist grau vom Dreck, aus der Nase krümelt es genauso schwarz. Das Essen ist fettig, dazu wässrige
Nudeln ohne Soße. Die Waffe dürfen wir aus Sicherheitsgründen auch zum Trockentraining nicht aufs Zimmer nehmen, dafür
werden wir ständig von Wächtern mit Kalaschnikows überwacht. Einkaufen gehen wir nur zu Dritt und mit männlicher Begleitung.
Abends traut sich keiner mehr raus.
Es gibt auch Lichtblicke: Die
Eröffnungsfeier war toll. Mir hat besonders das Feuerwerk gefallen. Schön ist es anzusehen, wie die
Menschen hier in Massen in Familie im Stadtpark spazieren gehen. Sogar mit Skiern fahren sie im Park. Anders als in Canmore, wo
sich kaum ein Zuschauer zu uns verirrte, ist das Stadion hier in Ufa total überfüllt. An der Strecke steht niemand, das ist wohl aus
Sicherheitsgründen für uns Sportler verboten.
Jetzt hoffe ich nur, dass ich endlich einmal richtig schlafen kann. (Siehe Bericht letzter Absatz)
Eure Lisa


Regen in Ruhpolding 20.-21.12.2008 Deutschlandpokal

Biathleten sind doch keine Wassersportler!

Einzel - Platz 3 insgesamt, beste Juniorin - nur 2 Schießfehler trotz wiederholter Fehlauslöser an der Waffe.

Sprint-Platz 1 insgesamt!

Gelungener Wettkampf-Auftakt!

06.- 07.12.2008 Austriacup Alpencup Obertilliach

Sprint: 2. Platz Juniorinnen

Verfolgung: 2. Platz Juniorinnen - dritte Frau insgesamt

.

.

Deutsche Meisterschaft September 2008

Ich bin stolz auf mein Abschneiden bei den Deutschen Meisterschaften.

Platz 4 beim Sprint und erfolgreiche Namen hinter mir.

 Gesamtwertung Platz 8 - Damit kann man mehr als zufrieden sein.

Da klingt es schon fast nebensächlich, dass ich als beste Juniorin den Audi-Jugendförderpreis
gewonnen habe.

.

.

*********************************************************************************************************

2007/2008

Gesamtsieg Juniorinnen beim Deutschland-Pokal !

08./09.03.2008 Obertilliach

Zweiter Sieg beim Deutschland-Pokal im Sprint!
Am zweiten Tag mit einer Viruserkrankung außer Gefecht gesetzt.

09./10.02.2008 Bayerisch Eisenstein (Spring, Verfolgung)

Ich habe meinen ersten Sieg bei einem Deutschland-Pokal!
Noch nie habe ich einen Schülercup oder einen Deutschlandpokal gewonnen.

Silber im Sprint / Sieg in der Verfolgung

Deutsche Meisterschaften Biathlon September 2007

23.09. Ruhpolding - mein bestes Ergebnis bisher

Vierte

bei den Damen insgesamt beim Massenstart. Ich bin überglücklich. Jetzt stimmt das Training
und die Moral. Damit sollte der Winter gesichert sein.

Danke an alle, die an mich geglaubt haben. Sie haben auf´s richtige Pferd gesetzt.

 

15./16.09. Oberhof

Das Traininglager und der Verzicht auf die Teilnahme an der Europameisterschaft im
Sommer-Biathlon haben sich gelohnt:

Schnellste Juniorin im Sprint und in der Verfolgung.

*********************************************************************************************************

2006/2007

30.06./01.07.2007 1. IBU Cross Europacup Sommer-Biathlon Nove-Mesto

Mein erster internationaler Biathlon-Wettkampf! Lisa kam - sah - und siegte!!!

1. Platz im Sprint, wenn auch nur mit 3 Sekunden Vorsprung
1. Platz im Massenstart, trotz mäßiger Schießleistung mit über 1 Minute auf die anderen Juniorinnen

Erfolge im Biathlon-Winter 2006/2007

03.-04.02.2007 Deutschlandpokal Oberwiesenthal Sp / M
                       2. Platz im Massenstart, weil sich die anderen erschossen haben

23.-25.02.2007 Deutsche Meisterschaft Jugend/Junioren am Arber E / Sp / St
                       4. Platz im Einzel dank einer tollen Schießleistung